Airlines Fliegen

Lufthansa Business Class Erfahrung

Der Lufthansa Business Class Sitz im Oberdeck der B747-8

In den letzten Jahren hat sich das Produkt Business Class bei den meisten großen Airlines stark Verändert. Heute entspricht der Service und die Sitze praktisch dem früheren First Class Standart. Auch die Lufthansa hat vor einiger Zeit eine ganz neue Business Class in ihren Langstreckenmaschinen eingeführt. Ich habe jetzt die Chance gehabt diese in der B747-8 zu erkunden.

Auf meinem Weg nach Indien bin ich von Frankfurt nach Bangalore in der Lufthansa Business Class geflogen. Auf dieser Strecke wird der neueste Langstreckenflieger der Lufthansa eingesetzt, die B747-8. Das besondere ist hier, dass die First Class in der Nase der Boeing liegt und die Business Class sowohl dahinter im Hauptdeck als auch im Oberdeck ist. Da das Oberdeck enger ist, hat Lufthansa hier eine 2×2 Bestuhlung eingebaut was die Business Class dort noch etwas exklusiver als im Hauptdeck (2x2x2) macht. Ich habe mir also oben den Sitz vor der Notausgang Tür gesichert. Diesen kann ich nur Empfehlen da hinter einem erstmal eine Wand und dann Freiraum auf Grund der Tür kommt.

Die Lufthansa B747-8 im Retro-Look. Die Business Class ist sowohl im Ober- als auch im Hauptdeck

Die Lufthansa B747-8 im Retro-Look. Die Business Class liegt hier sowohl im Ober- als auch im Hauptdeck.

Aber Starten wir am Beginn der Reise, in Hamburg. Mit einem Business Class Ticket der Lufthansa fangen die Vorzüge schon am Boden an. Für den Check-In stehen extra Business Class Schalter zur Verfügung wo der Andrang natürlich deutsch geringer ist und somit die Wartezeit stark reduziert ist. Nach der Kofferabgabe könnt Ihr dann, wenn vorhanden, die sogenannte Fast Lane durch die Sicherheitskontrolle verwenden. Auch hier spart ihr wieder viel Wartezeit und seid schnell im Abflugbereich des Flughafens. Wenn dann noch Zeit bis zum Boarding ist, könnt ihr die Lufthansa Business Lounge aufsuchen. Angenehme Atmosphäre und Snacks, Drinks und Zeitschriften laden zum Verweilen ein und lassen einen fast vergessen das man an einem hektischen Flughafen ist.

Die Lufthansa Business Lounge am Hamburg Airport

Die Lufthansa Business Lounge am Hamburg Airport

Nach dem kurzen Flug von Hamburg nach Frankfurt geht es dann für mich weiter auf die Langstrecke. Am Frankfurter Flughafen gibt es bei einigen Gates die Möglichkeit direkt von der Business Lounge in das Flugzeug zu steigen was das Boarding ohne Schlangen oder Gedränge noch angenehmer gestaltet. Ein solches Gate hatte auch meine B747-8 nach Bangalore. Also rein ins Vergnügen, mein erstes Mal Lufthansa Business Class auf Langstrecke.

Nach freundlicher Begrüßung der Crew geht es eine kleine Treppe hoch ins Oberdeck der B747-8. Die Größe der Kabine hier entspricht in etwa der einer A320 ist aber etwas kürzer. Da auch das Cockpit der B747-8 auf Höhe des Oberdecks ist, befindet sich ganz vorn die Tür zu den Piloten. Das Design der neuen Business Class finde ich sehr edel und modern. Die Sitze sind schlicht, hochwertig und entsprechen dem neuesten Standart. Sie lassen sich auf 180° herunterfahren und ergeben dann ein bequemes Bett. Da sie quasi aus einem Guss aufgebaut sind gibt es dann auch keine störende Kanten oder Hubbel. Da der Flug ein Tagflug war, habe ich das aber nur mal kurz ausprobiert. Die stufenlosen Verstellmöglichkeiten des Sitzes haben mich aber zum ständigen Rumspielen angeregt.

Blick in die Lufthansa Business Class Sitze im Oberdeck einer B747-8

Blick in die 2-2 bestuhlte Business Class Sitzreihe im Oberdeck der Lufthansa B747-8

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die leichte Schrägstellung der zwei zusammenhängenden Sitze. Die Füsse der zwei Passagiere sind somit sehr nah zusammen und nur durch eine dünne Wand getrennt. Dafür sitzt man dann aber auch am anderen Ende weiter voneinander entfernt und es entsteht viel Ablageplatz zwischen den Sitzen. Da ich meine Sitznachbarin nicht kannte fand ich das recht angenehm.

Ausreichend Beinfreiheit ist in der Lufthansa Business Class der B747-8

Ausreichend Beinfreiheit ist da, auch wenn die schräge Sitzstellung etwas gewöhnungsbedürftig ist

Zur Begrüßung an Board gibt es, wie wahrscheinlich in jeder Business oder First Class, einen Sekt oder Orangensaft. Nach dem Start gibt es dann erstmal ein weiteres Getränk und Nüsse. Hier konnte ich mir ein Hefeweizen aussuchen, was ich so auch noch nicht im Flug gesehen habe. Das wurde dann auch noch in einem echten Hefe-Glas serviert. So kann der lange Flug nach Bangalore gerne starten.

Die Ablagefläche im Oberdeck der B747-8 ist bei den Fenstersitzen durch die seitlichen Kästen übrigens wirklich groß. Das finde ich persönlich besonders praktisch da man dann nicht immer seinen Tisch ausgeklappt haben muss um z.B. seinen Laptop oder Getränke abzustellen. Zusätzlich kann man dadrin auch noch seine Tasche, Kissen usw. unterbringen. Die Sitze am Gang haben da deutlich weniger Stauraum.

Weißbier in einem richtigen Weizenglas gibt es in der Lufthansa Business Class

Ein kühles Weißbier in einem richtigen Weizenglas gibt es wahrscheinlich auch nur in der Lufthansa Business Class

 

Stauraum und Monitor in der Lufthansa Business Class der B747

Der Monitor und die seitlichen Staufächer des Business Class Sitz

Auf dem 9 Stunden Flug gab es Mittag- und Abendessen, wobei das Mittagessen deutlich üppiger ausfiel. Beide Malzeiten lassen aber kaum Wünsche offen. Die Auswahl bei Vor-, Haupt- und Nachspeise und Getränken ist wirklich toll. Natürlich wird das Essen auf dem großen Tisch mit Tischdecke und echtem Porzellan und Gläsern serviert. Durch den schon angesprochenen Ablageplatz rechts und links des Sitzes stellt sich hier ein ganz anderes Raumgefühl beim essen als in der Economy Class ein. Ich kenne es bisher nur das ich mit meinem Essen und Trinken balancieren muss um keine ganz große Sauerei anzustellen. Ein Highlight fand ich die unterschiedlichen Kaffee-Kreationen die zur Auswahl stehen. Hier setzt einem die Lufthansa keinen instand Kaffee sondern wirklich leckeren, frisch gebrühten Kaffe vor.

Vorspeise des Mittagessen in der Lufthansa Business Class

Vorspeise des Mittagessen mit einem guten Glas Rotwein …

Hauptgang des Mittagessen in der Lufthansa Business Class

… der Hauptgang …

 

Lufthansa Business Class Abendessen mit Vor-, Haupt- und Nachspeise

Abendessen mit Vor-, Haupt- und Nachspeise

Nachspeise des Mittagessen in der Lufthansa Business Class

…und noch die Nachspeise

Nach dem Essen habe ich mich etwas der Technik gewidmet. Ein ausreichend Großer Monitor beherbergt das Lufthansa Entertainment System. Spezielles Highlight finde ich hier die Live-Programme die mittlerweile bei vielen Fluggesellschaften während des Fluges empfangen werden können. Ich konnte also auf 35.000 Fuss Höhe das Formel 1 Rennen und das EM Spiel zwischen Frankreich und Island live genießen. In der Business Class steht einem dann auch noch ein toller Bose Noice Cancelling Kopfhöhrer zur Verfügung. Der sehr bequeme Kopfhörer schlugt wirklich fast das ganze Flugrauschen und machen die Reise noch entspannter. Nachteil ist allerdings das man die Flugbegleiter nicht mehr hört wenn sie einen ansprechen, dass sind die aber wahrscheinlich schon gewöhnt.

Live Fussball EM auf 35.000 Fuss Höhe in der Lufthansa Business Class

Fussball EM Live auf 35.000 Fuss Höhe

In der Lufthansa Business Class gibt es Noice Cancelling Kopfhöhrer von Bose

In der Lufthansa Business Class gibt es für jeden Passagier Noice Cancelling Kopfhöhrer von Bose

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einem tollen Blick von Oberdeck der B747-8 habe ich die Zeit in vollen Zügen genossen und die 9 Stunden sind wirklich wie im Flug vergangen. Business Class ist definitiv ein großer Sprung von der Economy Class … allerdings nicht nur bei Bequemlichkeit, Platz und Service sondern leider auch beim Geld. Um so froher bin ich mir diesen Traum jetzt erfüllt zu haben.

Blick auf die Tragfläche der B747-8 von Oberdeck

Blick auf die Tragfläche der B747-8 von Oberdeck

 

 

Zum Abschluss zeige ich euch noch das Video des Takeoff vom Oberdeck der B747 gefilmt

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antwort
    Bibo & Tanja von Auszeitnomaden
    27. August 2016 um 10:46

    Hallo Jakob,
    cooler Bericht über die Business von Lufthansa!
    Wir können die Bequemlichkeit der Business nur unterschreiben!
    Einmal sind wir bis jetzt Business geflogen (Bangkok -> Abu Dhabi) mit Etihad.
    Das war auch ein tolles Erlebnis!
    Demnächst geht es mit Royal Jordanien Arlines in der Business von Berlin über Amman nach Bangkok.
    Wir sind schon gespannt, was uns dort erwartet.

    Viele Grüße
    Bibo & Tanja

    • Antwort
      Jakob
      28. August 2016 um 10:29

      Danke Euch! Arabische Airlines wie Etihad und Royal Jordanien sind da wahrscheinlich noch ein bisschen exklusiver in der Business Class. Viel Spaß auf jeden Fall.

    Schreibe ein Kommentar...