USA Washington DC

Halloween in Washington

Das Machtzentrum des Landes, lebendige Geschichte und die Tradition von Halloween, mehr USA auf einen Fleck geht kaum. Nein, Washington ist nicht die langweilige Politzentrale sondern eine aufregende Station in einem USA Aufenthalt und nebenbei auch noch die Filmkulisse jedes zweiten Hollywood Films.

Ich habe in Washington nie das Nummer eins Reiseziel gesehen. Jetzt hat mich der Zufall dort hin gebracht und ich wurde vom Gegenteil überzeugt. Auch wenn ihr nicht umbedingt geschichtsbegeistert seid, in Washington werdet ihr in den Bann der US Geschichte gezogen. Außerdem habe ich noch nie eine Großstadt gesehen wo das gemütliche Leben so Dicht an Machtzentren liegt.

Downtown

Wer mit der Metro ins Zentrum fahren möchte kommt wahrscheinlich in Downtown an. Diese Ecke von Washington sieht auf den ersten Blick wie eine gewöhnliche US-Innenstadt aus. Was allerdings auffällt ist, dass es sehr sauber und fast Menschenleer ist. Ich war an einem Samstag vormittag da und kam mir vor wie in einer Geisterstadt. Auch wenn hier nicht das Leben tobt, empfand ich die Ruhe, Sauberkeit als sehr angenehm. Es gibt aber natürlich trotzdem die typischen Einkaufsstrassen, Kaffees und Restaurants in Downtown.

Blick von der Innenstadt auf das Kapitol, Washington DC

Blick von der Innenstadt auf das Kapitol

Whitehouse

Für jeden, der in Washington DC halt mach ist natürlich das Weiße Haus das Ziel Nummer 1. Einmal das wahrscheinlich meist gefilmte Gebäude der Welt live zu sehen ist schon etwas besonderes für mich. Wie erwartet und schon oft gelesen, ist das Weiße Haus nicht sehr groß und wirkt durch die vorgelagerte Wiese weit weg. Als kleinen Tipp würde ich empfehlen auch zu der Rückseite zu gehen. Hier kommt man deutlich näher an das Gebäude, hat aber nicht die Schokoladenseite des Gebäude.

Hello Mr. President - Das weiße Haus

Hello Mr. President – Das weiße Haus

Kapitol bis Linkoln Memorial

Das Herz von DC liegt zwischen dem Kapitol und dem Linkoln Memorial und ist eine große Parkanlage. In der Mitte steht das Washington Monument. Von dort aus in Richtung Kapitol liegt die sogenannte Washington Mall. In die andere Richtung steht die Gedenkstätte des zweiten Weltkriegs und der Refelcting Pool wo man, vom Linkoln Memorial aus gesehen, das Washington Monument gespiegelt bewundern kann.

Sowohl um die amerikanische Geschichte einmal hautnah zu erleben als auch einfach bei gutem Wetter zu entspannen ist diese Ecke von Washington DC ein Highlight. Durch die extrem weitläufigen Wiesen und Parks herrscht auch bei großen Touristenströmen hier meist Ruhe und kein Gedränge.

Washington Monument

Washington Monument

Lincoln Memorial

Lincoln Memorial

Das Kapitol - Das Zentrum der Macht

Das Kapitol – Das Zentrum der Macht

Capitol Hill

Direkt hinter dem Kapitol grenzt ein typisch amerikanisches Wohnviertel mit wirklich malerischen Einfamilienhäuschen. Speziell zu Halloween sind die Vorgärten hier toll dekoriert. Es werden aufwendige Szenen aufgebaut und mit viel Liebe zum Detail die gruseligsten Details dargestellt. Am späten Nachmittag von Helloween sind viele Familien und Kinder unterwegs die auf ihrer Süßes-oder-Saures-Tour das ein oder andere Kilo Süßigkeiten abgreifen. Ich fand das als Tourist eine tolle Möglichkeit mal in die US Kultur einzutauchen. Aber auch abseits von Helloween ist diese Ecke einen Besuch wert.

Viertel hinter dem Kapitol - Capitol East Street

Viertel hinter dem Kapitol – Capitol East Street

Museen

Ich bin weiß Gott kein Museumsgänger aber in Washington wollte ich da mal eine Ausnahme machen…und es lohnt sich. Dank der Stiftung „Smithsonian Institution“ sind fast alle großen Museen kostenfrei und damit ein weitere Hemmschwelle für mich genommen. Neben faszinierender Gebäude lassen sich auch viele Schätze und berühmte Exponate bewundern.

Meine zwei Favoriten sind das „The National Archives Museum“ und die „Library of Congress“. Im National Archives Museum sind die wohl wichtigsten Dokumente der US Geschichte ausgestellt. Mein Highlight war hier die Unabhängigkeitserklärung. 20cm vor einem solch bedeutendem Stück Papier zu stehen war beeindruckend. Die Library of Congress ist nicht nur ein Museum sondern wird wirklich noch von den Abgeordneten des Congress benutzt. Durch einen verglasten Balkon kann man den Kollegen bei der Arbeit sogar zusehen. Als besonderes Exponat findet man hier noch die Gutenberg Bibel. Mit etwas Phantasie kann man sogar den Text als Deutsch identifizieren.

Gutenbergbibel

Gutenbergbibel

Die Library of Congress ist weiterhin in Benutzung

Die Library of Congress wird weiterhin von Abgeordneten genutzt

Bethesda bei Washington DC

Bethesda liegt am nord-westlichen Rand von Washington DC in Montgomery Country (Maryland). Dank der Anbindung an die Red-Line des Metro-Netz von DC ist Bethesda nur gut 20-30 Minuten vom Zentrum Washingtons entfernt und damit eine günstige Alternative für eine Übernachtung in der Hauptstadt. Nahe der Metro-Station Bethesda liegen diverse Hotels, auch von größeren Ketten wie z.B. Hilton oder Hyatt welche deutlich günstiger sind als im Zentrum von Washington.

destination-tipp

Statt im Zentrum in einem teuren Hotel zu Übernachten empfehle ich euch ein Hotel in Bethesda zu suchen. Neben der guten Metro Anbindung und den niedrigen Preisen gibt es auch abends in Bethesda ein tolles Nachtleben mit diversen Restaurants und Bars.

Bethesda zeichnet sich aber nicht nur durch die Hotelpreise aus. Es ist auch ein richtig, richtig schönes US Städtchen mit einem sehr gepflegtem Zentrum und umliegenden gemütlichen Wohngegenden. Es gibt erstaunlich viele Restaurants und Bars was vielleicht mit den umliegenden Medical Center liegen kann. Unter anderem liegen die National Institutes of Health in Bethesda was die größte Einrichtung für Forschungsförderung der Welt ist. Wer also das Machtzentrum Washington DC abends verlassen möchte, für den ist Bethesda eine tolle Alternative.

Bethesda mit tollen Farben im Herbst

Bethesda mit tollen Farben im Herbst

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar...