Verschiedenes

Geld in Euro oder in Landeswährung abheben?

Holt man im Ausland Geld ab oder bezahlt mit der Karte, fragt das Gerät oft, ob man in der jeweiligen Landeswährung oder in Euro bezahlen möchte. Während ich am Geldautomaten meistens intuitiv die Landeswährung gewählt habe, musste ich bei Kartenzahlungen am Terminal immer wieder überlegen, was jetzt das richtige (günstigere) ist.

geldabheben_geldautomatUm das vorwegzunehmen: Bis auf wenige Geldautomaten, z.B: an großen Flughäfen, zahlt der Geldautomat immer in der jeweiligen Landeswährung aus. Die Frage ist nur wie abrechnet wird.

Bei der Auswahl von der Zahlung in Euro wird i.d.R. auch ein Wechselkurs angegeben. Das ist zunächst verlockend, da man dann zumindest theoretisch sofort weiß, wie viel genau abgebucht wird.

Doch Vorsicht: Kennst du den tagesaktuellen Wechselkurs? Ich normalerweise nicht. Tatsächlich weicht der am Geldautomaten angebotene Wechselkurs oft erheblich vom eigentlichen Wechselkurs ab. Die Gebühr deiner Hausbank für den Auslandseinsatz der Karte fällt so oder so an, bei der Abrechnung in Euro verdient zudem noch die Betreiberbank kräftig mit.

Geld in Landeswährung abheben

Besser ist es also die Zahlung in der Landeswährung zu wählen. Deine Hausbank verdient ihr Geld mit der Gebühr für den Auslandseinsatz, dieser steht in den jeweiligen AGB und kann pauschal oder prozentual zum abgehobenen Betrag anfallen. Inzwischen gibt es sogar Banken, die Karten ohne Auslandsgebühr anbieten. Auf jeden Fall rechnet die Hausbank aber mit dem tagesaktuellen Wechselkurs ab, ohne hier zusätzliche (versteckte) Gebühren aufzuschlagen.

Selbstverständlich gilt das hier geschriebene nicht nur für Geldautomaten, sondern auch für das Bezahlterminal an der Supermarktkasse oder im Restaurant.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar...