Dubai Vereinigte Arabische Emirate

Downtown Dubai – Mehr als nur Burj Khalifa und Dubai Mall

Soukh al Bahar, Burj Khalifa und Lake

Downtown Dubai ist das Superlativ der Stadt. Egal wohin man in diesem Viertel kommt dort gibt es sicherlich das größte, höchste, älteste oder modernste der Welt. Dadurch ist Downtown der Touristenmagnet schlechthin in Dubai geworden und meistens auch die Ecke, die sich Besucher, die nur ein paar Stunden in Dubai verbringen, am ehesten anschauen.

Downtown Dubai ist einer der neuesten Stadtteil Dubais was durchaus etwas verwirrend ist. Downtown, also die Innenstadt, ist ja in der Regel das Zentrum der Stadt und entsteht nicht irgendwann oder irgendwo. Dubai ist in dieser Hinsicht etwas anders. Da ein Großteil der Stadt erst in den letzten Jahren entstanden ist wurde kurzerhand dem alten Zentrum am Creek der Beiname Innenstadt oder Zentrum von Dubai abgesprochen und ein neues Zentrum rund um den Burj Khalifa gebaut. Getreu dem Motto „neu ist immer besser“.

Lage und Anbindung:

Geografisch gesehen liegt Downtown aber sogar wirklich recht gut im Zentrum der Stadt. Wenn man Dubai vom Flughafen bis zur Dubai Marina betrachtet, findet ihr Downtown mittig an der von Meer abgelegenen Seite der Sheikh Zayed Road. Der beste Ausgangspunkt für eine Erkundung der zahreichen Highlights dieses Stadtteils ist die Dubai Mall, das größte Einkaufszentrum der Welt. Diese erreicht ihr natürlich problemlos mit dem Taxi in dem ihr euch einfach zur Dubai Mall fahren lasst.

Wer lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, kann Downtown bequem mit der Dubai Metro erreichen. Aussteigen müsst ihr an der Metro Station Burj Khalifa/Dubai Mall der roten Linie. Von hier aus führt ein Sky Walk direkt in die Dubai Mall hinein. Seid aber nicht verwundert das ihr einfach nicht ankommt, trotz Laufbändern entlang des ganzen Sky Walks braucht ihr ca. 10 Minuten strammen Fussweg bis endlich die ersten Ausläufer der Dubai Mall zu erkennen sind. Gestört hat mich das allerdings noch nie und nebenbei gibt es einen schönen Blick auf den Burj Khalifa.

Überblick über Dubai Downtown mit dem Burj Khalifa, dem Burj Khalifa Lake, der Dubai Mall und dem Souk al Bahar

Überblick über Dubai Downtown mit dem Burj Khalifa, der Dubai Mall und dem Souk al Bahar

Highlights:

Wie ich anfangs schon gesagt habe ist Downtown Dubai mit Highlights und Superlativen vollgepackt. Der Burj Khalifa und die Dubai Mall sind hier die wahrscheinlich bekanntesten, es gibt aber auch ruhigere, versteckte Ecken die einen Besuch umbedingt wert sind und zu meinen Lieblingsplätzen in Dubai gehören.

Burj Khalifa:

Nicht nur DAS Highlight von Downtown sondern natürlich auch das Aushängeschild von ganz Dubai ist der Burj Khalifa. Das (mit Abstand) höchste Gebäude der Welt überragt mit 828m nicht nur Downtown sondern ist fast von überall in Dubai zu sehen. Zum Vergleich: Das Empire State Building ist weniger als halb so hoch wie der Burj Khalifa.

Der Burj Kalifa ist von überall in Downtown zu sehen

Der Burj Kalifa ist von überall in Downtown zu sehen

Der Burj Khalifa steht zwischen der Sheikh Zayed Road und dem Burj Khalifa Lake. Hierdurch ergeben sich rund um den künstlich angelegten See tolle Fotomotive des Turms. Neben einem Hotel, diversen teuren Restaurants und private Wohnungen gibt es im 124 Stockwerk eine Aussichtsplattform mit dem Namen AT THE TOP. Diese liegt auf einer Höhe von 456 Meter, also „nur“ etwas über der Hälfte des ganzen Gebäudes. Eine zweite, deutlich exklusivere und teurere Aussichtsplattform gibt es dann noch im 148 Stockwerk auf einer Höhe 555 Metern. Diese ist die aktuell höchste, offene Aussichtsplattform der Welt. Der Zugang und Ticketverkauf für beide Aussichtsplattformen befindet sich im Untergeschoss der Dubai Mall in der Nähe eines kleinen Food-Courts.

Die Preise der Aussichtsplattformen variieren je nach Tageszeit und ob man eine Art „Fast Lane-Ticket“ oder das reguläre Ticket bucht. Ich halte hier das reguläre Ticket für ausreichend, da dass Fast-Lane-Ticket einem nur wirklich beim wieder runter fahren hilft. Hier kann es in der Tat zu etwas längeren Schlangen und damit Wartezeiten kommen. Aber ob das den mehr als doppelten Ticketpreis rechtfertigt muss jeder selber wissen.

  • LEVEL 124
    • Normalpreis: AED 125 (ca. 30€)
    • Prime hours: AED 200 (ca. 48€)
    • Fast Lane: AED 300 (ca. 72€)
  • LEVEL 148
    • Normalpreis: AED 350 (ca. 84€)
    • Prime hours: AED 500 (ca. 121€)

destination-tipp

Kauft die Tickets am besten einige Tage/Wochen vor eurem Besuch online. Zum einen ist die Verfügbarkeit dann größer und zum anderen lauft ihr nicht Gefahr am Ende lange in den Ticketschlangen zu stehen. Mit der gedruckten Online-Bestätigung bekommt ihr eure Tickets sofort und ohne Wartezeit.

Ich persönlich war bisher nur auf der unteren Aussichtsplattform LEVEL 124. Aus meiner Sicht ist die auch vollkommen ausreichend, da der Blick in Dubai in der Regel eh durch den Dunst etwas getrübt ist. Natürlich kann aber auch der Titel „Höchste, offene Aussichtsplattform der Welt“ einen Besuch von LEVEL 148 rechtfertigen. Sowohl tagsüber als auch im Dunkeln lohnt sich ein Besuch einer der Plattformen auf jeden Fall. Von hier bekommt man einen super Überblick von Dubai und seinen Stadtteilen und hat einen tollen Blick auf Downtown Dubai und die Sheikh Zayed Road. Die Dubai Fountain von oben zu sehen ist besonders im Dunkeln beeindruckend. Die entsprechende Musik, welche zu den Vorstellungen gespielt wird, wird im übrigen auch auf der Aussichtsplattform abgespielt.

Tickets könnt ihr unter folgendem Link kaufen:

https://tickets.atthetop.ae/atthetop/Step0_BookingInfo.aspx

Dubai Mall:

Die Dubai Mall ist in den meisten Fällen der erste Anlaufpunkt bei einem Besuch von Downtown Dubai. Sowohl mit der Metro als auch mit dem Taxi ist es am sinnvollsten die Mall als Startpunkt zu verwenden. Von hier aus sind alle Highlights von Downtown recht einfach zu erreichen und für ausreichend Verpflegung ist danke der riesigen Food-Courts und Supermärkte ebenfalls gesorgt.

Die Dubai Mall an sich ist aber auch schon eines der Highlights von Dubai und Downtown. Die Mall ist die größte Mall der Welt und mit einer Gesamtfläche von 1.124.000m^2 damit z.B. 19 mal so groß wie das Alstertal-Einkaufzentrum in Hamburg (eines der größten in Norddeutschland). Um sich die Größe noch besser klar machen zu können, stellt euch vor ihr braucht eine Stunde um in Hamburg durch die Mall zu laufen. Dann braucht ihr in der Dubai Mall 19 Stunden um hier alles zu erkunden.

Um euch das zu ersparen fasse ich hier die Highlights mal zusammen. Die Dubai Mall ist in unterschiedliche Themenbereiche und unterschiedliche Layouts aufgeteilt, was die ganze Mall gut auflockert. Es gibt beispielsweise eine Ecke die wie ein arabischer Souk gestaltet ist. Hier findet ihr  dann auch vorwiegend arabische Geschäfte. Zwischen den einzelnen Bereichen gibt es dann ein Highlight nach dem anderen zu entdecken. Am beeindruckendsten ist aus meiner Sicht das riesige, über drei Stockwerke reichende Aquarium in der Mitte der Mall. Hier gibt es unfassbar viele Fische und unter anderem diverse Hai-Arten und Rochen. Neben dem Aquarium gibt es noch ein riesiges Dinosaurier Skelett, und ja, das ist echt. Dann findet ihr noch einen großen Wasserfall, eine Eislaufbahn, einen Catwalk und, und, und. Alles in allem ist die Dubai Mall nicht nur ein Shopping Tempel sondern eignet sich zum Sightseeing der ganz anderen Art.

Das riesige Aquarium in der Dubai Mall reicht über zwei Stockwerke und beherbergt unter anderem Haie und Rochen

Das riesige Aquarium in der Dubai Mall reicht über zwei Stockwerke und beherbergt unter anderem Haie und Rochen

Ein riesiges, originales Dinosaurier Skelett steht in mitten der Dubai Mall

Ein riesiges, originales Dinosaurier Skelett steht in mitten der Dubai Mall

dubai-mall-waterfall

Zwei spektakuläre, über drei Stockwerke gehende, Wasserfälle bilden das hintere Ende der Mall

Die Eisbahn in der Dubai Mall läd zum Schlitschuhlaufen in der Wüste ein

Die Eisbahn in der Dubai Mall lädt zum Schlittschuhlaufen in der Wüste ein

Dubai Fontain:

Zwischen der Dubai Mall und dem Souk al Bahar liegt der künstlich angelegte Burj Khalifa Lake. Dieser etwas unscheinbarer See beinhaltet eine der größten Fontäne der Welt. Es ist sogar die größte Fontäne der Welt mit mit einer Choreografie. Zu speziellen Vorstellungszeiten (Abends alle halbe Stunde) gibt es ein tolles Spektakel begleitet von arabischer oder internationaler Musik. Die stärksten Fontänen erreichen dabei eine unglaubliche Höhe von 152m. Die Vorstellungen werden in der Dunkelheit noch beeindruckender da dann die einzelnen Fontänen beleuchtet werden.

Der beste, aber leider auch beliebteste Platz, ist direkt vor der Dubai Mall an der Brücke rüber zum Souk al Bahar. An Feiertagen oder anderen speziellen Tagen würde ich diesen Ort allerdings meiden, dann ist hier fast ganz Dubai und quetscht sich um die besten Plätze. Generell ist es Mittags etwas leerer aber wie gesagt ist es Abends halt auch noch etwas spektakulärer.

Dubai Fontäne zum Sonnenuntergang

Dubai Fontäne zum Sonnenuntergang

Zur Mittagszeit gibt es etwas verkürzte Vorstellungen und Abends dann alle halbe Stunde die volle Länge. Hierbei wechselt die Musik und damit auch die Choreografie von Vorstellung zu Vorstellung.

  • Nachmittagsvorstellung (außer Freitags): 13:00 und 13:30 Uhr
  • Nachmittagsvorstellung (Freitags): 13:30 und 14:00 Uhr
  • Abendvorstellung: 18:00 bis 23:00 Uhr alle 30 Minuten

Als Inspiration könnt ihr euch eine Vorstellung am frühen Abend hier schon mal im Video anschauen.

Souk al Bahar:

Von der Dubai Mall aus gelangt ihr über die Souk al Bahar Bridge über den See zum Souk al Bahar. Dieser Souk ist, ähnlich dem Viertel Dubai Medinat, mit sehr viel liebe zum Detail im alten arabischen Baustiel errichtet. Er beinhaltet einige, etwas exklusivere Geschäfte, Restaurants und Cafes. Komischerweise verirren sich nur sehr wenige Touristen in den Souk wodurch er extrem ruhig und entschleunigt ist, also genau der perfekte Gegensatz zur hektischen Dubai Mall. Neben den dunkel gehaltenen Gassen des Souks gibt es diverse Innenhöfe mit kleinen Wasserbecken und Cafes. Hier habe ich durch Zufall einen meiner Lieblingsorte in Dubai gefunden. In einer Ecke des Souks gibt es einen recht unscheinbaren Starbucks. Wenn ihr euch hier in die Galerie eines kleinen Innenhof setzt, erlebt ihr die absolute Stille und Entspannung. Ihr seid umgeben von einen Wasserbecken, der tollen Kulisse des Souks und über euch thront der Burj Khalifa. Ich finde es immer wieder klasse dort einfach zu sitzen und zu genießen und es ist mit der Zeit mein erster Anlaufpunkt geworden wenn ich in Dubai Station mache.

Das sind die typische Farben Dubais und des Souk al Bahars

Das sind die typische Farben Dubais und des Souk al Bahars

Es gibt tolle Ecken mit ruhigen Restaurants oder Cafes versteckt im Souk al Bahar

Es gibt tolle Ecken mit ruhigen Restaurants oder Cafes versteckt im Souk al Bahar

Einer meiner Lieblingsplätze in Dubai ist der versteckte Starbucks im Souk al Bahar

Einer meiner Lieblingsplätze in Dubai ist der versteckte Starbucks im Souk al Bahar

Durchquert ihr den Souk al Bahar, von der Mall Seite aus startend, gelangt ihr zu ein paar Hotels und schließlich zu einem großen Platz. In der Mitte zwischen zwei Wasserbecken verläuft ein Fussweg und große Palmen säumen den Weg. Hier bekommt schließlich dann jeder das Gefühl von 1000 und einer Nacht. Wie immer in Dubai ist hier alles blitze sauber und ich fühle mich wie im Märchenland. Komischerweise verirren sich in diese hinteren Bereiche des Souks fast gar keine Menschen mehr. Wir waren hier zur Mittagszeit so gut wie alleine, wie es auch auf dem unteren Bild zu sehen ist.

Am Ende des Souk al Bahar gibt es noch beeindruckende Kulissen zu finden

Am Ende des Souk al Bahar gibt es noch beeindruckende Kulissen zu finden

Mohammed Bin Rashid Blvd:

Dubai Downtown mit der Dubai Mall, dem Burj Khalifa, der Fontäne und dem Souk al Bahar wird umrundet von einer großen Strasse, dem Mohammed Bin Rashid Blvd. Diese Strasse und die umliegenden Bereiche sind ganz neu gebaut bzw. teilweise noch im Bau. Schon jetzt lohnt sich aber ein Besuch verbunden mit einem kleinen Spaziergang entlang der Strasse. Es lässt sich erahnen, dass hier in Zukunft ebenfalls das Leben toben wird. Entlang der Strasse wird aktuell eine Strassenbahn gebaut, nach dem Vorbild der Dubai Marina. Diese verhilft dem Viertel schon jetzt zu einem sehr urbanen Flair. An beiden Strassenseiten entstehen zahlreiche Restaurants und Cafes und durch immer mehr Firmen, die sich hier niederlassen, kehrt hier Leben ein. Im Hintergrund, machmal nur noch durch Strassenfluchten zu erkennen, taucht immer wieder der Burj Khalifa auf.

Hochhäuser am Sheikh Mohammed bin Rashid Boulevard

Hochhäuser am Sheikh Mohammed bin Rashid Boulevard

Wenn bei eurer Downtown Tour der Sheikh Mohammed bin Rashid Boulevard euer letztes Ziel ist, empfehle ich euch von hier die Metrostation Business Bay anzusteuern. Auf dem Weg dahin kommt ihr durch die Business Bay oder besser die Baustelle der späteren Business Bay. Hier lässt sich toll erleben, wie ein neues Viertel in Dubai entsteht. Ich fand es jedenfalls spannend und gehört irgendwie auch zu Dubai dazu.

Tipps:

Einige der wichtigsten Tipps aus dem Artikel fasse ich hier nochmal kompakt zusammen:

  • Tickets für die Aussichtsplattform des Burj Khalifa kauft ihr am besten vor eurem Besuch online. Somit vermeidet ihr längere Wartezeiten und könnt sicher sein einen Platz zu haben.
  • Schaut euch die zahlreichen Highlights der Dubai Mall an, auch wenn ihr Shoppingmuffel seid, es lohnt sich.
  • An Feiertagen kann Downtown und speziell die Dubai Fontaine extrem voll sein, ich würde da Downtown meiden
  • Investiert ruhig mehr Zeit für den Souk al Bahar und schaut nicht nur einmal kurz rein. Setzt euch irgendwo auf einen Kaffe hin und genießt einfach die Ruhe und den Moment.
  • Hinter dem Sheikh Mohammed bin Rashid Blvd. könnt ihr aktuell noch sehen wie ein ganzes Viertel in Dubai neu entsteht.

 

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antwort
    Maria
    28. September 2016 um 8:31

    Moin, ein sehr schöner Bericht. Man hört und sieht so viel über Dubai und es liest sich auch super interessant. Dennoch wirkt die Stadt auf mich extrem künstlich… Ich kann mir das auch nicht erklären… Vielleicht weil nichts „natürlich gewachsen“ ist. Hoffentlich mache ich mich verständlich 🙂
    Viele Grüße
    Maria

    • Antwort
      Jakob
      28. September 2016 um 8:45

      Moin Maria, vielen Dank! Du hast absolut recht, bis auf die Altstadt am Creek ist Dubai künstlich. Du kannst die Stadt kaum mit langsam gewachsenen Metropolen wie z.B. New York City vergleichen. Mich persönlich fasziniert aber genau das. Es ist alles strukturiert, durchdacht und sauber (vieleicht spricht da der Naturwissenschaftler aus mir). Ich weiß aber auch das die Stadt sehr polarisiert und nicht bei jedem auf Gegenliebe trifft. Einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien oder Australien kann ich aber in jedem Fall empfehlen.
      Schöne Grüße aus Italien,
      Jakob

      • Antwort
        Maria
        28. September 2016 um 17:16

        Wenn sich die Gelegenheit ergibt, kurz reinzuschnuppern, werde ich sie auch beim Schopfe packen 😉 Bin schon recht neugierig auf die Stadt. Man kann sowieso nur vor Ort entscheiden, ob ein Reiseziel einem zusagt oder nicht…
        Schöne Grüße aus Köln
        Maria

        • Antwort
          Jakob
          5. Oktober 2016 um 13:02

          Hi Maria, in unserem neuesten Beitrag kannst du auch das alte, traditionelle Dubai kennen lernen. Hier zeigt sich, es ist nicht alles künstlich und es gibt auch noch die gewachsene Stadt.
          -> http://destination-world.de/dubai_creek/

          Schöne Grüße nach Köln,
          Jakob

  • Antwort
    sophiamissphiaselleSophia
    28. September 2016 um 9:54

    Ich persönlich bin auch ein riesiger Dubai Fan. Es soll sie ja geben, die Leute, denen Dubai einfach zu künstlich ist 😉 Mich fasziniert diese Stadt total und ich finde es ist ein super Urlaubsziel, weil es einfach so vielfältig ist. Zumindest wenn man das nötige Kleingeld dabei hat 😀
    Liebe Grüße
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com

    • Antwort
      Jakob
      28. September 2016 um 18:22

      Hi Sophia, ich finde Dubai eigentlich garnicht so teuer. Also es kommt natürlich darauf an was man macht, da sind in Dubai nach oben keine Grenzen gesetzt. Aber alleine Flug und Hotel sind nicht viel teurer als z.B. Balearen oder so. Und vor Ort kann ich mich wunderbar günstig in den Food Courts der Malls verpflegen.

  • Antwort
    Eva
    28. September 2016 um 22:04

    Ich bin immer noch zweispältig und schwanke noch zwischen totaler Faszination und Kopfschüttlen. Ich war im Juni dort, aber dieser Wahnsinn hat mich doch sehr fasziniert und ja, für einen Zwischenstopp oder Kurztrip kann ich Dubai auch empfehlen. Alles andere überfordert mich 😉

  • Schreibe ein Kommentar...