Dubai Vereinigte Arabische Emirate

Dubai – Burj Al Arab, Dubai Madinat

Burj Al Arab zum Sonnenuntergang

New York hat das Empire State Building, Sydney seine Oper und Paris den Eifelturm. In Dubai ist das unverwechselbare Wahrzeichen das weiße, einem Segel nachempfundene Hotel Burj Al Arab. Seit 17 Jahren steht das Burj Al Arab wie kein anderes Gebäude für das neue Dubai und ist auf fast jeder Reisebroschüre das Aushängeschild von Dubai.

Neben dem Burj Al Arab gibt es an diesem ruhigeren Strandabschnitt des Jumeirah Beach aber noch weitere Highlights zu entdecken. Der öffentliche Sandstrand, ein riesiger Wasserpark und die tolle Hotelanlage Dubai Madinat machen diese Ecke zu einem Muss bei jedem Dubai Besuch.

Lage/Anbindung:

Das Viertel um das Burj Al Arab liegt etwas Abseits der ansonsten gut angebundenen Zentren wie Creek, Downtown oder Marina. Der Grund ist, dass die Sheikh Zayed Road, als Hauptverkehrssachse, etwas im Landesinneren verläuft und das Burj Al Arab aber am Strand liegt.

Ihr findet das Burj Al Arab zwischen Downtown und der Palm Jumeirah/Dubai Marina in etwa auf Höhe der Mall of the Emirates. Leider verläuft weder eine Metro- noch eine Tram-Linie in dieses Viertel. Die einzige Möglichkeit zum Burj Al Arab zu kommen ist also ein Taxi oder ein Bus. Ich empfehle als Startpunkt die Mall of the Emirates. Von hier aus fahrt ihr ca. 10-15 Minuten mit dem Taxi. Als Ziel könnt ihr direkt das Burj Al Arab, das Jumeirah Beach Hotel oder Madinat angeben. Die Fahrt geht dann von der Sheikh Zayed Road aus durch eine schicke Wohngegend mit vorwiegend Einfamilienhäusern bis zum Jumeirah Beach.

destination-tipp

Ich empfehle, euch mit dem Taxi etwas nördlich des Jumeirah Beach Hotels (Jumeriah Road Ecke 11 A Street) bringen zu lassen. Von hier könnt ihr als erstes einen Abstecher zum Strand machen (11 A Street runter laufen) und bekommt einen tollen Blick auf das Burj Al Arab. Anschließend könnt ihr dann ein Highlight nach dem anderen Abklappern.
Jumeirah Beach Panorama

Jumeirah Beach Hotel und Burj al Arab zum Sonnenuntergang

Highlights:

Jumeirah Beach:

Wie bereits in meinem Tipp zur Anfahrt erwähnt bietet es sich an, die Tour im Norden des Burj Al Arab am Jumeirah Beach zu starten. Dieser Strandabschnitt ist ein kostenloser, öffentlicher Strand von wo aus ihr einen tollen Blick auf das Jumeirah Beach Hotel und das Burj Al Arab habt. Es ist übrigens auch die einzige Stelle wo man das beeindruckende Hotel in seiner ganzen Pracht und mit schöner Kulisse zu sehen bekommt. Besonders schön wird es am Jumeirah Beach dann zum Sonnenuntergang. Zu der Zeit ist man praktisch alleine an diesem Strandabschnitt und kann die Stimmung und die Aussicht in traumhafter Ruhe genießen.

Jumeirah Beach Hotel:

Von Jumeirah Beach aus geht es zurück auf die Jumeirah Road und rechts zum Jumeirah Beach Hotel. Dieses Hotel ist einer riesige Welle nachempfunden. Nicht nur die Erscheinung des Gebäudes ist ein Hingucker, speziell zeichnet sich dieses Hotel für den einmaligen Blick der Zimmer auf das Burj Al Arab aus. Vorausgesetzt natürlich dass man ein Zimmer mit Meerblick bekommt. Für alle die, die nicht in diesem Hotel wohnen, finde ich es ansonsten nicht all zu spannend. Von weitem sieht es toll aus und gehört einfach zur Kulisse des Burj Al Arab, von nahem reicht aber aus meiner Sicht der Fussweg vorbei auf dem Weg zur Einfahrt des Burj Al Arab völlig aus.

Das Jumeirah Beach Hotel ist in Form einer Welle gebaut

Das Jumeirah Beach Hotel ist in Form einer Welle gebaut

Wild Wadi Waterpark:

Zum Gelände des Jumeirah Beach Hotel gehört der riesige Wasserpark Wild Wadi Waterpark. Hotelgäste können diesen kostenlos nutzen, alle anderen Besucher gegen Eintritt. Wer mit Kindern reist oder einfach mal etwas Jugendspaß zurück haben möchte, der kann sich einen ganzen Tag in dem Park austoben. Mit 28 Wasserrutschen und 23 Schwimmbecken wird einem hier garantiert nicht so schnell langweilig.

Der Eingang zum Wild Wadi Waterpark befindet sich auf der rechten Seite der Einfahrt zum Burj Al Arab und ist mit Taxi oder Bus zu erreichen.

Hier findet ihr den Link zur Website des Wild Wadi Waterpark

Blick auf den Wild Wadi Waterpark von der Einfahrt zum Burj Al Arab gesehen

Blick auf den Wild Wadi Waterpark von der Einfahrt zum Burj Al Arab gesehen

Burj Al Arab:

Das Highlight unter den Sehenswürdigkeiten ist natürlich das Burj Al Arab. Dieses Luxushotel thront auf einer kleinen, künstlichen Insel ca. 100m vom Strand entfernt. Mit dem Festland ist es über eine Zufahrtsstrasse verbunden. Innerhalb des Hotels gibt es ausschließlich Suiten welche über zwei Stockwerke gehen und fast unbezahlbar sind. Hotelgäste, welche so viel Geld für die Übernachtung in diesem Palast zahlen, möchten verständlicherweise nicht auf Hundertschaften an Touristen treffen. Aus diesem Grund ist für alle anderen am Beginn der Zufahrtsstrasse Ende. Eine strenge Einlasskontrolle lässt nur Hotelgäste und deren Taxis auf die Zufahrtsstrasse zum Hotel.

Auf die Zufahrt des Burj Al Arab kommt man nur als Hotelgast

Auf die Zufahrt des Burj Al Arab kommt man nur als Hotelgast

Wenn ihr nicht im Burj Al Arab wohnt, aber trotzdem gerne einen Blick in das Hotel werfen möchtet gibt es nur eine Möglichkeit. Ihr müsst einen Tisch in einem der zahlreichen, hoteleigenen Restaurants oder Cafes reservieren. Mit der ausgedruckten Reservierung werdet ihr dann am Tor durchgelassen. Doch Achtung, die Restaurants im Burj Al Arab sind natürlich nicht günstig und ihr könnt für ein Abendessen schon locker um die 200-300€ pro Person löhnen. Dafür bekommt ihr aber neben Sterne-Essen und Service auch eines der exklusivsten Hotels der Welt zu sehen.

destination-tipp

Die günstigste Art um einen Blick in das Burj Al Arab werfen zu können ist der Afternoon Tea. Hier müsst ihr einen Tisch reservieren und bekommt Tee und diverse süße Leckereien in einem der Restaurants gereicht. Kostenpunkt für die günstigste Variante ist 400AED also ca. 100€ pro Person.

Hier findet ihr den Link zu den Afternoon Tea Angeboten

Dubai Madinat:

Zum Abschluss der Tour von Norden, vorbei am Burj Al Arab, nach Süden kommt ihr an die riesige Anlage Dubai Madinat. Dies ist ein Viertel, welches im alten, arabischen Stiel erbaut ist und größtenteils Autofrei ist. Die Anlage beherbergt drei große Hotel-Resorts und einen Souk mit diversen Geschäften und Restaurants. Letzterer ist öffentlich zugänglich wohingegen die drei Resorts nur für die jeweiligen Hotelgäste gedacht sind.

Wenn ihr vom Burj Al Arab die Jumeirah Road runter geht, biegt, nach einer weiteren Hotelanlage (aktuell noch im Bau), eine kleine Strasse nach rechts ab. Hier könnt ihr rein laufen und gelangt nach 200m an das obere Ende von Madinat. Von hier aus könnt ihr euch, entlang eines der Kanäle, in Richtung Souk schlängeln. Dreht euch umbedingt immer mal wieder um denn es ergeben sich tolle Blicke über Madinat auf das imposante Burj Al Arab.

Die Kanäle von Dubai Medinat

Die Kanäle von Dubai Madinat

Das Burj Al Arab überragt die Anlage von Medinat

Das Burj Al Arab überragt die Anlage von Madinat

Restaurants in Madinat

Restaurants in Madinat

Dubai Madinat gehört für mich zu den schönsten Ecken von Dubai, und ist wahrscheinlich sogar in meinen Top10 Plätzen auf der Welt. Die Anlage ist mit sehr viel Liebe zum Detail errichtet, ist Autofrei und hat immer mal wieder ruhige Plätze zum verweilen. Da Wasser bei mir nie fehlen darf durchziehen viele Kanäle die ganze Anlage. An einer Ecke des Souks befinden sich diverse Restaurants welche an einem der Kanäle gelegen sind und traumhafte Aussenplätze haben. Von hier aus kann man auch eine Abra Tour durch Madinat starten. Um die Ruhe nicht zu stören, werden hier elektrisch betriebene Abras verwendet. Allerdings ist eine Fahrt preislich nicht mit der am Creek zu vergleichen.

Soukh in Madinat

Soukh in Madinat

Besonderen Charme hat Madinat in den Abendstunden, bei Dämmerung oder im Dunkeln. Dann ergibt das toll beleuchtete Viertel zusammen mit dem Burj Al Arab im Hintergrund eine tolle Kulisse. Setzt euch in eines der Restaurants oder auf eine Bank an den Kanälen und lasst den Zauber von 1000 und einer Nacht auf euch wirken.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antwort
    Christine
    16. Oktober 2016 um 16:04

    Hallo Jacob, toller Artikel mit schönen Bildern. Unser Nachmittag I’m Burj Al Arab war wirklich ein highlight und sehr schön. Viele Grüsse, Christine

    • Antwort
      Jakob
      16. Oktober 2016 um 22:02

      Hallo Christine, danke für die lieben Worte! In welchem Restaurant wart ihr denn? Es gibt ja mehrere Afternoon Tea Locations. Ich habe bisher noch nicht das Burj Al Arab besucht, möchte es demnächst aber gerne mal machen.
      Schöne Grüße,
      Jakob

    Schreibe ein Kommentar...