Dubai Vereinigte Arabische Emirate

8 Stunden Stopover in Dubai

United Arab Emirates, Dubai, Fountain in the Burj Khalifa Lake with Souk Al Bahar during Sunset

Lohnt sich bei einem 8 Stunden Aufenthalt in Dubai die Einreise und der Besuch der Stadt oder bleibe ich lieber im Flughafen? Dieser Frage möchte ich in diesem Beitrag nachgehen und von meinen Erfahrungen berichten.

Viele Flüge von und nach Asien führen über das Emirates-Drehkreuz Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Zwischen den Langstreckenflügen kann es vorkommen, dass die Umsteigezeit in Dubai 8 oder mehr Stunden beträgt. Hier stellen sich sicherlich viele die Frage: „Was machen wir in den 8 Stunden?“. Zugegeben, im Flughafen Dubai lässt es sich recht gut aushalten und es gibt diverse Möglichkeiten die Zeit tot zu schlagen. Aber wenn man schon mal in der Metropole am Golf ist, wieso eigentlich nicht die Zeit für einen Abstecher in die Stadt nutzen? Besonders nach einem langen Flug sehnen wir uns doch nach frischer Luft und etwas die Beine zu vertreten.

Bei unserem Rückflug von Tansania nach Hamburg hatten wir genau diesen Fall. Wir sind gegen 6 Uhr morgens in Dubai gelandet und hatten etwas über 8 Stunden bevor das Boarding unseres Weiterflug von Dubai nach Hamburg startet. Wir haben das Experiment also gewagt und ich kann vorweg nehmen, es lohnt sich!

6:00 Uhr – Dubai Airport

Etwas zu früh setzt unser FlyDubai Flug aus Sansibar in Dubai auf. Die Sonne ist gerade aufgegangen und strahlt uns beim verlassen des Flugzeuges ins Gesicht. Da wir einen zusammenhängenden Flug nach Hamburg gebucht haben, brauchen wir uns bei unserem Experiment keine Gedanken über unser Gepäck machen, was direkt nach Hamburg durch geht. Obwohl der Flughafen riesig ist, sind wir in kurzer Zeit schon an der Grenzkontrollen und dank kaum Schlangen haben wir wenige Minuten später unseren Stempel im Pass. (In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist die Einreise für Europäer ohne Visum oder Zusatzkosten möglich.) Etwas über eine Halbe Stunde nach verlassen des Fliegers stehen wir vor dem Flughafen auf Dubai-Boden.

Dubai Airport, Übergang zur Metro

Dubai Airport, Übergang zur Metro

Direkt gegenüber des Terminals befindet sich die Metro Station der „Red-Line“ die uns auf direktem Weg in die Stadt nach Downtown bringen wird. Ein Oneway-Ticket der Metro vom Flughafen nach Downtown (Station Burj Khalifa / Dubai Mall) kostet 5,00 AED also etwas über einen Euro. An den Automaten der Metro können wir problemlos mit Kreditkarte bezahlen. Die Fahrzeit beträgt 24 Minuten und die Metro verkehrt alle 5 Minuten.

Ausblick aus der Dubai Metro auf Downtown

Ausblick aus der Dubai Metro auf Downtown

7:30 Uhr

Die Metro der Red-Line verkehrt die zweite Hälfte der Fahrt überirdisch, sodass wir auf der Fahrt nach Downtown auch noch etwas von der beeindruckenden Architektur der Hochhäuser entlang der Sheikh Zayed Road bewundern können. Von der Metro Station Burj Khalifa / Dubai Mall laufen wir erstmal zur Dubai Mall und von dort aus auf direktem Weg in den Souk al Bahar. Obwohl wir die Nacht im Flieger recht gut schlafen konnten, kommt langsam etwas Müdigkeit durch…wir brauchen dringend einen großen Kaffee.

Um kurz vor 8 Uhr, also ca. 2 Stunden nach der Landung, sitzen wir mit einem Pott Kaffe im Starbucks, in einem Seitengang des Souk al Bahar. Wahnsinn, gestern Abend haben wir noch auf der Südhalbkugel in Afrika zu Abend gegessen und jetzt sitzen wir mitten in Dubai.

Da es nicht unser Ziel ist möglichst viel von Dubai zu sehen sondern entspannte Stunden zwischen unseren zwei Flügen zu verbringen, genießen wir die Ruhe im Souk al Bahar und beobachten wie die Stadt langsam aufwacht.

Starbucks im Souk al Bahar in Downtown

Starbucks im Souk al Bahar in Downtown Dubai

9:00 Uhr

Der Kaffe entfaltet seine Wirkung und unsere Müdigkeit ist verschwunden. Wir sind bereit für ein wenig Sightseeing. Da Dubai eine sehr langgestreckte Stadt mit vielen Sightseeingzentren ist, beschränken wir unser Programm auf Downtown. Hier gibt es für die kurze Zeit wahrlich aber auch schon genug Highlights zu bestaunen.

  • Burj Khalifa – das höchste Gebäude der Welt
  • Dubai Mall – das größte Einkaufszentrum der Welt
  • Dubai Fountain – die höchste Fontaine der Welt

Alle drei Highlights liegen direkt nebeneinander im Zentrum von Downtown und können somit problemlos in der begrenzten Zeit „abgeklappert“ werden.

Blick auf den Burj Khalifa von Souk al Bahar aus

Blick auf den Burj Khalifa von Souk al Bahar aus

 

Dubai Fountain zwischen der Dubai Mall und dem Souk al Bahar

Dubai Fountain zwischen der Dubai Mall und dem Souk al Bahar

10:00 Uhr

Ein Vorteil unserer frühen Landung ist ohne Frage, dass wir bis 10 Uhr fast die einzigen Touristen (und auch Passanten) in Downtown sind. Dieser Umstand macht den Besuch noch entspannter als wenn man sich durch Massen quetschen muss.

Um 10 Uhr öffnen die meisten Läden in der Dubai Mall und wir nutzen die Zeit für eine kleine Stärkung und ein wenig Shopping. Der Besuch des riesigen Aquariums in der Dubai Mall ist übrigens auch Kostenlos möglich und ein weiteres Highlight in Downtown.

Der Souk al Bahar liegt direkt gegenüber der Dubai Mall

Der Souk al Bahar liegt direkt gegenüber der Dubai Mall

12 Uhr

Es sind noch zwei Stunden bis unser Gate öffnet und damit für uns das Zeichen langsam wieder den Weg zum Flughafen einzuschlagen. Wir nehmen die selbe Route wie wir auch gekommen sind und alles klappt wieder perfekt. Einziger Unterschied ist, dass die Metro im Vergleich zur Hinfahrt jetzt gerappelt voll ist…wie gut das wir nur unsere Rucksäcke und nicht noch Koffer dabei haben.

Nach 24 Minuten Fahrt erreichen wir den Flughafen und unser Terminal. Die Sicherheitskontrolle und Ausreise ist wieder schön leer und um kurz vor 13 Uhr stehen wir im Terminal und haben noch eine geschlagene Stunde Zeit bis wir Einsteigen müssen. Zeit für ein entspanntes Mittagessen in einem der zahlreichen Restaurants im Terminal.

14:00 Uhr

Pünktlich kommen wir am Gate an und wir merken schnell, dass wir mit dem Besuch von Dubai alles richtig gemacht haben. Fast alle anderen Passagiere unseres Fluges liegen oder kauern vor dem Gate und man merkt, dass sie hier schon seit Stunden ausharren. Keiner sieht wirklich Fit aus, wir hingegen fühlen uns bestens. Der kleine Ausflug hat uns die Lebensgeister nach dem langen, ersten Flug definitiv wieder gebracht.

Pünktlich startet unser Weiterflug nach Hamburg und wir erhaschen einen letzten Blick über Dubai. Im Hintergrund erkennen wir Downtown…wo wir vor 2 Stunden noch unseren Kaffe getrunken haben.

Abflug von Dubai Airport mit tollem Blick über den Creek und die Skyline von Downtown

Abflug von Dubai Airport mit tollem Blick über den Creek und die Skyline von Downtown

Fazit

Mein Fazit zu dem Experiment fällt durchweg positiv aus. Anstelle von 8 Stunden am Flughafen vor sich hin dösen haben wir in Dubai richtig was sehen können. Natürlich darf man nicht den Anspruch haben, alles der Stadt in dieser kurzen Zeit zu sehen. Ich denke, der Trick ist wirklich diesen Ausflug möglichst entspannt zu gestalten und sich keine Hecktick zu machen. Lieber eine Stunde länger in einem Kaffee sitzen, als das Risiko einzugehen durch einen Besuch eines weiteren Sightseeing Highlights nachher in Zeitdruck zu kommen. Dank der Problemlosen Ein- und Ausreise und der tollen Metro Anbindung ist ein Ausflug nach Dubai der perfekte Auftakt oder Ausklang einer Reise in die Ferne.

Wer dennoch etwas mehr Zeit für den definitiv lohnenswerten Besuch von Dubai einplanen will, der sollte sich für 2-3 Nächte in der Golfmetropole einquartieren. Eine Unterbrechung der Flüge in Dubai ist in der Regel nicht teurer als wenn man einfach nur umsteigt. Unseren Bericht über einen längeren Stop in Dubai findet ihr hier: Dubai in drei Tagen

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar...